Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie Ergebnislisten und Berichte aktueller Ereignisse. Für besondere Momente aus der Vergangenheit können Sie auch gerne einen Blick in unser Archiv werfen.

Zum Archiv


Binärdaten

J H V am 19.02.2022 abgesagt

Aufgrund der Crorona-Lage haben wir im Vorstand entschieden, die für den 19.02.2022 geplante JHV abzusagen und auf einen noch unbekannten Termin zu verschieben.
Wir versuchen, die JHV im März, April oder Mai nachzuholen, ansonsten verlegen wir sie in den Herbst.

Wir bitten um Verständnis!

Rentnertörn 2021

                              Kleine Rentnertörns  auch2021   

 

         

Uli wollte es auch in diesem Jahr wieder wissen – trotz Corona. Der Rentnertörn sollte auch in diesem Jahr wieder gefahren werden, allerdings in etwas kleinerem Umfang. Zwei Mal ging es dann wirklich los:

Die erste Reise (22.06-29.06) starteten Mercy, Turn to, La Isla und Robbe . Bei wenig Wind erreichten wir zunächst Grömitz. Wie immergab es dort den ersten Festmacher. Bouillabaise in dem Hafenrestaurant musste sein. Später kamen

Matthias und Werner mit deren Blinkenwater dazu. Wir hatten einen schönen,ruhigen Abend im Hafen.Weiter ging es an den folgenden Tagen über Großenbrode (YCG), HeiligenHafen (SVH) nach Burgtiefe. Hier mussten wir erstmals überhaupt Kurtaxe berappen, das kam bei uns allen nicht besonders gut an.Wir legten am nächsten Tag wieder ab zurück nach Großenbrode. Unser nächstes Ziel  - Hohen Wieschendorf -  erreichten wir bei passendem NO nach angenehmer Fahrt. Hier war der übliche Besuch beim dortigen Italiener ein Muss.Zurück ging es wieder nach Grömitz ebenfalls bei NO3-4 und von dort aus am 29. Juni zurück zum heimatlichen YKL.

Insgesamt hatten wir eine seglerisch sehr schöne Reise bei guten Wetterbedingungen und guter Laune. Allerdings erwischte uns zum Schluss im Bereich Pötenitzer Wiek/Stülper Huk noch ein heftiges Gewitter mit starken Böen und starkem Regen.

Im Klub angekommen war der Spuk vorbei – so als sei zuvor nichts gewesen. Reise vom 22.Juni bis zum 29 Juni. Die zweite Reise verlief (07.09. -16.09.) ähnlich wie immer. Allerdings dieser Start unterschied sich von allen bisherigen. Bei dickem Nebel starteten Mercy, Törn to, ad hoc (mit seinem Jungoffizier „Quinn“ an Bord) und Robbe. Trotz Sichtweite von ca. 50 Metern legten wir ab. Törn to sollte unsere Travefahrt mit seinem Radar sichern. Im Bereich Schlutup lichtetet sich der Nebel, am Stülper Huk hatten wir dann gute Sicht  bei Sonne,  aber keinen Wind.  Auch auf See mussten wir  den Wind aus dem Tank nutzen. Erst ab Dahmeshöved lief es bescheiden unter Segeln bis nach Großenbrode (GJC). Bei hochsommerlichen Temperaturen dümpelten wir durch den Fehmarn Sund Richtung Orth. Wie üblich – Festmacher an Bord bei Elefant, Honigrum Canarias, etc. Es wurde feuchtfröhlich. Derweil entwickelte „Quinn“ sich zum Star, indem er das Schiff alleinunterhaltend von der Bugspitze bis zum Kühlschrank gründlich untersuchte. Zum Grillen am Abend war die Gruppe nicht mehr vollzählig dabei.

    Am nächsten Morgen  verabschiedete sich ad hoc   incl. Quinn von uns. Die anderen legten ab in Richtung Bagenkop. Bagenkop musste es sein,  weil es dort so eine sagenhafte Leberpastete geben sollte und natürlich auch frischen Fisch.

   Die Überfahrt verlief anfangs ausgesprochen angenehm . Später drehte der Wind von  S2 nach SO2. Unter Langeland wurde es dann sehr unangenehm, weil sich dort bei wenig Wind kreuzende Welle aufbaute. Die Mastspitze pendelte unkontrolliert von Bb nach Stb und zurück und das, wie es schien, ohne Ende – kein Vergnügen mehr  an Bord!

Der nächste Tag war Ruhetag in Bagenkop - Freizeit . Die Überfahrt nach Heiligenhafen zum SVH verlief  bei leichten SW angenehm.

In „Weinigels Fährhaus“ mussten wir erstmals auf dieser Reise unser Impfzertifikat  per Covpass ausweisen.

   Wieder über Grömitz (hier genehmigte uns Uli seinen geliebten Caipirinha) ging es dann zu unserem nächsten Ziel zum NSV nach Neustadt. Wir lagen längsseits an der Holzbrücke. Nochmals sollten wir einen Hafentag einlegen. Das war auch sinnvoll, denn es regnete. In den Riggs der benachbarten Segelboote sammelten sich die ersten Schwalbengruppen bereit zu Abflug nach Süden. Sie kündigten unser aller Saisonende an.

   Unsere Reise endete am Donnerstag  16.09. Wie bereits auf der ersten Reise, hatten wir wieder eine seglerisch schöne Reise bei guten Wetterbedingungen und guter Laune.

Den nächsten Rentnertörn  hat Uli schon bestimmt -Ende Mai 2022. Er wird  dann der 17.Törn werden.

Fritz Hunsalz 

Punschgrillen 2021

Leider wird das Punschgrillen aufgrund der Pandemie am 30.12.2021 ausfallen. Die Entscheidung wurde schweren Herzens getroffen

und wir hoffen, das unser kleines "event" 2022 wieder stattfinden kann.

Der Vorstand

Führerscheinausbildung

Der Kreisseglerverband Lübeck bietet im Winterhalbjahr 2021/2022 wieder Kurse zum Erwerb der Führerscheine SBF, SKS und Binnen für Mitglieder der dem DSV und SVSH angeschlossenen Vereine an.
Die Kurse beginnen am Dienstag, den 19.10.2021 in den Räumlichkeiten des SVT.
Nähere Informationen befinden sich auf der Webseite des Kreisseglerverbandes www.ksv-hl.de.
Wir bitten unsere interessierten Mitglieder, sich dort online anzumelden.

Kai Bergfeld

Gemeinschaftswettfahrt der Trave-Vereine 2021

Die GW 2021 findet statt!

Die Meldung (Meldeschluss 02.09.) erfolgt ganz einfach über:

https://www.manage2sail.com/de-DE/event/gw21#!/

Alle Unterlagen sind zu finden unter: http://gw.svt-luebeck.de/

Es ist auch ein Hallenfest beim SVH geplant, allerdings dürfen nur GGG in die Halle, das heißt, Geimpfte, Genesene und Getestete.

Angehängte Dateien:

Absegeln 2021

Unter Termine finden sich Informationen zum diesjährigen Absegeln.

Pfahl-Arbeiten im Hafen erfolgreich erledigt

Datum: 09.06.2021

Liebe Mitglieder,

Die Pfahlarbeiten konnten gestern erfolgreich abgeschlossen werden. Alle Liegeplätze stehen wieder zur Verfügung. 

Euer Vorstand